Mein Romanprojekt – in GIFs

Roman in Gifs 2

Jetzt, da ich wieder etwas Zeit und Muße habe, möchte ich mich wieder vermehrt dem Schreiben widmen! Mein Projekt „Flammenkind“ (das ich unbedingt umbenennen muss, da mir der Name nicht mehr gefällt. Surprise. Habe ihn ja erst drei Mal geändert …) ist zwar bereits 200 Seiten stark, doch bin ich gar nicht mehr drin. Es […]

Weiterlesen

Halbzeit! NaNoWriMo im Hause Phoenix

Kaum fiel am 1.11. der Startschuss – lagen wir auch schon schlummernd im Bett, völlig ausgelaugt nach einer Runde Mario Kart im Herzen Münchens. Doch zack, unpünktlich am späten Nachmittag konnte der NaNo endlich beginnen! Und er läuft überraschend gut! Hier werde ich natürlich in erster Linie auf meinen eigenen NaNo – Schreibe innerhalb des […]

Weiterlesen

NaNo – Beware the crazy Nanit!

Mancheiner von euch wird bereits dem ein oder anderen von ihm begegnet sein – meist auf Facebook oder einem anderen sozialen Netzwerk, in dem sich die Ergüsse rund um den NaNo („HaHA! Im November werde ich 50k Wörter schreiben und ich werde jeden Tag meine Fortschritte posten! – Also. Zumindest solange ich motiviert dabei bin. […]

Weiterlesen

(Hobby-)Autoren anwesend?

… dann ist vielleicht der Na(tional) No(vel) Wri(ting) Mo(nth), kurz NaNoWriMo, etwas für euch! Bei diesem seit 1999 jährlich stattfindenden Projekt schreiben die Teilnehmer  im November einen Roman. Zumindest 50.000 Wörter, denn das ist das eigentliche Ziel: Innerhalb dieses einen Monats pro Tag im Schnitt 1667 Wörter am Tag zu schaffen. Zu gewinnen gibt es […]

Weiterlesen

Aus Ton mach Wort – Musik als Schreibhilfe

Dinge, wegen denen ich das dringende Bedürfnis verspüre, auf der Stelle in die Tasten zu hauen und meine plötzlich sprudelnden Ideen in hoffentlich formschöne Worte zu kleiden: blutige Schlachtenszenen in Film und Fernsehen Joggen lange Bahnfahrten. Aber nur dann, wenn ich gerade nichts zu schreiben habe. Logisch. Musik Musik versetzt mich schnell in die jeweilige […]

Weiterlesen

Aller Anfang ist … Käsekuchen.

Eine leere Seite. Was für die meisten gar nicht so bedrohlich klingt ist für mich und viele andere Schreiberlinge der blanke Horror. Weiß und leer scheint die Seite am Beginn des Manuskripts sagen zu wollen: „Ha! Du hast noch nichts geschafft. Hörst du? Nichts! Und du wirst auch nie etwas schreiben. Niemals!“ Dann schwebt der Zeigefinger […]

Weiterlesen

Meine erste Zombiestory

Ich habe die erste Zombiestory meines Lebens wiedergefunden, die ich euch nicht vorenthalten will! Immerhin ist sie bekloppt. Eingebettet ist sie in einer Zeitung die ich damals für mein Mein kleines Pony-Völkchen kreiert hatte. Die wahnwitzige Auflage betrug, glaube ich, etwa fünf Stück und war im Format 4x2cm für  zwei Ponymark käuflich zu erwerben. Die Zombiestory war […]

Weiterlesen

Der Flow – Das Einhorn der Autorenszene?

[Der Throwback-Thursday ist eine Artikelreihe von uns, in der Postings, Photos oder whatever aus der Vergangenheit wieder ausgegraben werden. Dieses Mal habe ich mich für einen alten Text von mir entschieden, der im März ’16 zuerst auf meinem mittlerweile mit Fried-Phoenix zusammengelegten Schreibblog „Wortgezeiten“ erschienen ist. Er behandelt ein Thema, das auch jetzt, da ich […]

Weiterlesen

Rassismus: Der stille Antagonist

Stärker als je zuvor in meinem überschaubaren Leben fühle ich mich von Fremdenfeindlichkeit und Rassismus eingekesselt. Wann immer ich die virtuellen Zeitungen aufschlage oder die Blicke und geflüsterten Worte zufälliger Passanten erhasche bin ich mittendrin in einer Welt, die mir zusehends Sorgen macht. Rassismus: Er ist allgegenwärtig. Gerade weil es solch ein aktuelles Thema ist – […]

Weiterlesen