Sternenbrand 1 – Blind

Blind Rezension Juretzki

Autorin: Annette Juretzki | Verlag: Traumtänzer-Verlag | Format: 494 SEITEN, SC Irgendwann in der Zukunft. Vor 150 Jahren haben interstellare Fieslinge – hier auch Phantome genannt – eine Invasion gestartet und im Zuge dessen nahezu alle Aufzeichnungen vernichtet. Nur knapp konnten sie zurückgeschlagen werden, doch die Bewohner der Planeten wurden in alle Weiten versprengt. Nun hat sich die gegründete […]

Weiterlesen

Warum Vielfalt in Kinderbüchern wichtig ist + Empfehlungen nicht normativer Bücher

Kinderbücher mit Vielfalt und Diversität

Man kann Menschen nicht früh genug vermitteln, dass Vielfalt existiert und es okay ist, „anders“ zu sein. Wenn diese Vielfalt nicht im direkten Umfeld des Kindes existiert, helfen Bücher, Filme und Gespräche weiter. Ein paar Buchtipps habe ich hier für euch. Die ersten Jahre prägen und je häufiger man etwas sieht, desto normaler erscheint es […]

Weiterlesen

Janna Ruth: „Unterhaltungsliteratur hat die Pflicht, auch ernste Themen zu behandeln und zum Nachdenken anzuregen“

Janna Ruth Interview im Bann der zertanzten Schuhe

Die Märchenadaption „Im Bann der zertanzten Schuhe“ von Janna Ruth (hier findet ihr meine Rezension) beschäftigt sich nicht nur mit dem grimmschen Märchen „Die zertanzten Schuhe“, sondern dreht sich vor allen Dingen um ihre beiden Protagonisten Jonas und Sophie. Die beiden kämpfen jeweils mit ihren eigenen Problemen: Mit Drogensucht und PTBS, also einer posttraumatischen Belastungsstörung. […]

Weiterlesen

Im Bann der zertanzten Schuhe

Janna Ruth Bann der zertanzten Schuhe Rezension

AUTORIN: Janna Ruth | REIHE: MÄRCHENSPINNER| FORMAT: 316 SEITEN, SC Die Märchenspinnerei: Ein Zusammenschluss von 12 Autorinnen unterschiedlichster schriftstellerischer Hintergründe, die die altbekannten Märchen neu interpretieren. „Im Bann der zertanzten Schuhe“ adaptiert das grimmsche Märchen „Die zertanzten Schuhe“ in die heutige Zeit und scheut sich nicht davor zurück, es mit ernsten Themen wie Drogenmissbrauch und psychischen Störungen zu verweben. Übrigens: Auf […]

Weiterlesen

Halbzeit! NaNoWriMo im Hause Phoenix

Kaum fiel am 1.11. der Startschuss – lagen wir auch schon schlummernd im Bett, völlig ausgelaugt nach einer Runde Mario Kart im Herzen Münchens. Doch zack, unpünktlich am späten Nachmittag konnte der NaNo endlich beginnen! Und er läuft überraschend gut! Hier werde ich natürlich in erster Linie auf meinen eigenen NaNo – Schreibe innerhalb des […]

Weiterlesen

Katherina Ushachov: „Ein Buch ist immer nur die Spitze des Eisbergs“

Im September ist Katherina Ushachovs Märchen „Zarin Saltan“ erschienen, das auf dem russischen Gedicht „Zar Saltan“ basiert und das sie an heutige Verhältnisse und Sichtweise angepasst hat. Grund genug, mit der Autorin über ihre Intentionen hinter dem Märchen zu sprechen, über ihre Beziehung zu Russland und natürlich über die Tatsache, dass nun nicht mehr der […]

Weiterlesen

[Buchkritik] Zarin Saltan

Zarin Saltan Katherina Ushachov Rezension

AUTORIN: Katherina Ushachov | REIHE: Märchenspinner| FORMAT: 138 SEITEN, SC Die Märchenspinnerei: Das ist ein Zusammenschluss von 12 Autorinnen unterschiedlichster schriftstellerischer Hintergrundes, die die altbekannten Märchen neu interpretieren. „Zarin Saltan“ adaptiert das russische Gedicht „Zar Saltan“ von Alexander Sergejewitsch Puschkin in die heutige Zeit und lässt hier auch endlich die weibliche Seite zu Wort kommen. Inhalt Annas Leben als Slawistikstudentin […]

Weiterlesen

Wolfgang Hohlbein: „Hufeisen zu verbiegen ist keine „Stärke“. Das kann jeder Trottel.“

Bild: www.hohlbein.de In seinem neuen Roman „Armageddon“ gräbt Wolfgang Hohlbein tiefer in biblische Gefilde. Es ist ein Abenteuer, dem sich Protagonistin Beka zu Beginn noch machtlos gegenübersieht denn es ist größer als jedes andere zuvor. Die letzte Schlacht hat begonnen: Das Armageddon. Mit mir sprach Wolfgang Hohlbein über starke Figuren, die Rolle des Mannes in Endzeit-Szenarien […]

Weiterlesen

NaNo – Beware the crazy Nanit!

Mancheiner von euch wird bereits dem ein oder anderen von ihm begegnet sein – meist auf Facebook oder einem anderen sozialen Netzwerk, in dem sich die Ergüsse rund um den NaNo („HaHA! Im November werde ich 50k Wörter schreiben und ich werde jeden Tag meine Fortschritte posten! – Also. Zumindest solange ich motiviert dabei bin. […]

Weiterlesen

[Buchkritik] Armageddon

AUTOR: Wolfgang Hohlbein | VERLAG: Piper| FORMAT: 608 SEITEN, HC | BESTELLEN  Lange habe ich mehr oder minder große Bögen um Romane von Wolfgang Hohlbein gemacht; Zu enttäuscht war ich von einigen Titeln vergangener Jahre. Dass ich nun wieder zu einem Titel dieses Autoren gegriffen habe hat zwei simple Grüne: Ich liebe die Endzeitthematik und natürlich gebe ich jedem Autoren […]

Weiterlesen

(Hobby-)Autoren anwesend?

… dann ist vielleicht der Na(tional) No(vel) Wri(ting) Mo(nth), kurz NaNoWriMo, etwas für euch! Bei diesem seit 1999 jährlich stattfindenden Projekt schreiben die Teilnehmer  im November einen Roman. Zumindest 50.000 Wörter, denn das ist das eigentliche Ziel: Innerhalb dieses einen Monats pro Tag im Schnitt 1667 Wörter am Tag zu schaffen. Zu gewinnen gibt es […]

Weiterlesen

[Kritik] Fireman

Autor: Joe Hill | Verlag: Heyne | Format: 940 Seiten, SC | Bestellen  „Feuer“ in Phantastikromanen interessiert mich brennend. Schließlich plotte ich gerade an einem Roman, dessen Protagonist ebenfalls recht feurig unterwegs ist (und bei dessen Nennung mir gerade siedendheiß einfällt, dass der NaNo bald beginnt. Wuwuwu!). Der Klappentext von Joe Hills neustem Streich „Fireman“ sprach mich daher naturgemäß sehr an. Ob […]

Weiterlesen

Warum wir auch schwache Figuren brauchen

Stets liegt der Fokus allgemeiner Betrachtung auf den starken Figuren. Filme bräuchten mehr starke Frauen, Love Interests sollten generell stark sein und überhaupt wird häufig gerade über die Stärke weiblicher Figuren gesprochen. Mit Recht: Im Vergleich zu starken männlichen sind starke weibliche Figuren deutlich unterrepräsentiert; es herrscht noch ein Ungleichgewicht, das korrigiert gehört. Doch abseits […]

Weiterlesen

Aus Ton mach Wort – Musik als Schreibhilfe

Dinge, wegen denen ich das dringende Bedürfnis verspüre, auf der Stelle in die Tasten zu hauen und meine plötzlich sprudelnden Ideen in hoffentlich formschöne Worte zu kleiden: blutige Schlachtenszenen in Film und Fernsehen Joggen lange Bahnfahrten. Aber nur dann, wenn ich gerade nichts zu schreiben habe. Logisch. Musik Musik versetzt mich schnell in die jeweilige […]

Weiterlesen