Sollen die Teenage Mutant Ninja Turtles vegan werden? Warum nicht?

Teenage Mutant Ninja Turtles sollen vegan werden - sagt PETA

Die Teenage Mutant Ninja Turtles und Pizza – das eine kann ohne das andere nicht sein! Nun will PETA sie bevormunden und ihnen schmackhafte Pizzazutaten wegnehmen!

Dass sich PETA oftmals in Popkulturelles einmischt um selbst wieder ins Gespräch zu kommen ist nichts Neues, vor wenigen Monaten beispielsweise versuchten sie, den Figuren aus Warhammer den Pelz abspenstig zu machen. Eigentlich sollte man ihnen und ihren in diesem Fall sehr abstrusen Aufforderungen also keine Plattform bieten. Nur in diesem Fall muss ich gestehen, dass ich das gar nicht mal so abwegig finde. Und jetzt ihr alle so: Buuuuuuuh-Guddy! Und ich dann so: Ach kommt schon! (Und dann alle so: Schreib wieder normalen Text ey!)

Denn während sich das halbe Schildkrötennetz jetzt lautstark über die Forderung empört, denke ich mir: Warum eigentlich nicht? PETAs offener Brief an Nickelodeon, das aktuell mit „Rise of the Teenage Mutant Ninja Turtles“ neue Wege bestreiten will, liest sich zum einen nicht trollig, zum anderen nennt er ein paar nachvollziehbare Punkte. So sei der typische New Yorker ohnehin immer häufiger Veganer, würde zumindest Tendenzen dazu zeigen und häufiger bereit sein, auch vegane Speisen zu konsumieren. Es gibt sogar bereits Pizzerien, die veganen Käse anbieten.

„Ich glaube, dass die Turtles gerne helfen würden, das Leben anderer Tiere zu retten“, Lauren Thomasson, PETA

„Vegane Pizza in den Speiseplan der Turtles zu integrieren würde Fans sicher dazu inspirieren, es mal selbst auszuprobieren“, so Thomasson weiter. Zumal die Turtles ohnehin nicht nur Pizzen essen, die primär aus Fleisch bestehen. Ihre Lieblingspizzen enthalten teilweise zwar Fleisch und Fisch, wie etwa Michelangelos, der Pizza mit Erdnussbutter mit Anchovies liebt, aber viele Zutaten kann man einfach ersetzen.

TMNT Pizza Anchovies Erdnussbutter

Letztlich finde ich es durchaus legitim, Nickelodeon im Zuge ihrer Modernisierung der Turtles zu kontaktieren und ihnen dies vorzuschlagen. Die Turtles gehen schließlich auch mit der Zeit und es würde mich nicht wundern, wenn tatsächlich mindestens einer vegan werden würde. Schildkröten an sich sind Allesfresser, wobei die einen Arten mehr zu carnivorer Kost, die anderen mehr zu Pflanzlichem tendieren. Für Helden wie die Turtles, die sich um das Wohl von Mensch, Mutant und Tier sorgen, ist eine vegane Lebensweise nicht allzu abwegig.

Wenn alles natürlich integriert wird ohne sich nur noch darum zu drehen, fände ich es tatsächlich erfrischend. Solange man ihnen nicht die Pizzen an sich wegnimmt, denn das würde sie definitiv beschneiden. Fleisch zu essen dagegen ist kein Teil ihrer Persönlichkeit.

Was sagt ihr dazu? Empörung, Schulterzucken oder gar Unterstützung?

Du magst vielleicht auch

5 Kommentare

  1. Sehe ich wie du. Wenn ein Turtle vegan isst, einer vegetarisch und ein paar meist omnivor, aber nicht immer, würde das die Wirklichkeit ja auch schön abbilden und ich vermute, vegetarisch oder vegan lebende Teenager*innen hätten dann eine zusätzliche Identifikationsfigur. Solange es nicht total übertrieben wird und die Serie nur noch darauf pocht, ist das ja vollkommen okay.

  2. Warum nicht, so lange sie es einem nicht ständig unter die Nase reiben? Shaggy aus „Scooby Doo“ war Jahrzehnte lang Vegetarier, weil es sein Originalsprecher Casey Kasem auch war, aber es ging halt nur so weit, dass man ihn nie hat Fleisch essen sehen. Er hielt nie irgendwelche Ansprachen darüber oder hat verächtlich Fleischprodukte angesehen. Also im Großen und Ganzen währen die Turtles in guter Gesellschaft.