Die Couch Koops, die zu zweit wirklich Spaß machen

Broforce alle Helden

Vor einiger Zeit hatten wir nach euren Tipps für gute lokale Multiplayer-Games gesucht und wurden tatsächlich fündig. Mein persönlicher, semi-heimlicher Wunsch „Ich hätte gerne ein Couch-Koop Videospiel wie Skyrim!“wurde bei der Suche zwar nicht erfüllt, aber diese 5 Perlen für zwei Spieler konnten uns dann trotzdem überzeugen!

Couch-Koops sind Spiele, die man zu mehreren an ein und demselben PC oder Bildschirm spielt. Dabei wird entweder der Bildschirm in entsprechend viele kleinere Einheiten aufgeteilt wie etwa bei Mario Kart oder man spielt rundenbasiert auf jeweils dem kompletten Bildschirm. Marcus und mir war hierbei nur wichtig, dass man wirklich gemeinsam nebeneinander spielt und nicht getrennt an zwei PCs.

Diese 5 Spiele bilden natürlich nur meine höchst-subjektive Liste der besten Koop-Games. Sie enthält sowohl neue Spiele für die PS4, als auch alte Schinken für den N64 und den PC. Was sind eure Favoriten?

Heroes of Might & Magic – Reihe (1995-2015)

Das Mehren von Einheiten, Erobern von Minen, Landstrichen und Städten bilden die Grundaufgabenen dieser Spielereihe. Angesiedelt in einer hübsch bunten Fantasywelt gilt es, möglichst schnell seine Stadt auszubauen, damit die zur Fraktion passenden Kreaturen rekrutiert werden können. Sein Fundament hat die mittlerweile sieben Titel starke Reihe auf dem ersten Teil von 1995. Zum ersten Mal in die Hände bekommen hatte ich sie jedoch erst mit dem zweiten, der noch immer einen festen Platz in meinem Gamerherzen hat, heutzutage jedoch sehr schwierig zu bekommen ist.

Rundenbasiert spielt man an einem PC. Anfangs dauern die Runden nicht lange, da das eigene Land und die Helden noch überschaubar sind. Später jedoch kann ein Spielzug dauern – dennoch macht es Spaß, dem Spielpartner zuzuschauen. Mein persönlicher Liebling ist neben Teil II Teil V. Speziell III und IV kann man meiner Meinung nach in die Tonne kloppen, da einige gute Features fehlen und auch die neueren Teile konnten mich nicht überzeugen. Grafisch ist der alte Stil aber natürlich nicht jedermanns Sache.

Genre: Strategie | Plattform: PC | Art des Koops: Rundenbasiert | Steamlink Teil V | Amazonlink Teil II

Broforce (2015)

Testosterbro! Hier spielt man karikierte Actionhelden der 80er (Bronan, Indiana Brones etc.), die mit viel Kanonenpower und Bromance nicht nur Jungs und Männer begeistern können. Der Sidescroller bietet Action, Explosionen und blutig spritzendes Hirn. Beste Zutaten also, um sich bei Chips und Bier gemeinsam auf die Couch zu setzen, um es gemeinsam zu zocken!

Broforce alleine bietet bereits einige Features wie den Level Editor und verschiedene Spielmodi. Im Koop liegt der Reiz besonders an den Retro-Skurrilität und dem Actionspaß mit den zufällig zugeteilten Rollen. Es ist unglaublich kurzweilig, aber nicht unbedingt etwas für langfristige Koop-Pläne.

Genre: Jump ’n’ Run | Plattform: PC und Ps4 | Art des Koops: Sidescroller | Steamlink

LEGO® STAR WARS™: The Force Awakens (2016)

Nicht nur Star Wars, auch die anderen Lego-Spiele bieten einen vollwertigen Koop-Modus an. Da wir die aber noch nicht gespielt haben, beschränke ich mich auf dieses. Gerade wer Star Wars liebt und auch mit den Settings und Figuren der neuen Trilogie etwas anfangen kann wird hier vermutlich seine helle Freude haben. Man schlüpft in die Rollen von verschiedenen Figuren und hüpft, kämpft, abenteuert sich durch die Level.

Das macht Spaß und lässt die zeit wie im Nu verstreichen. Ich selbst mag die Lego-Optik und den damit einhergehenden Möglichkeiten der Humorentfaltung sehr. Auch dass man es zu zweit an einem PC spielen kann, ist exzellent! Als nächstes ist bei uns wohl Jurassic Park an der Reihe …

Genre: Action, Abenteuer | Plattform: PC, PS4, „diverse“ | Art des Koops: Splitscreen | Steamlink | Amazonlink PS4

Divinity: Original Sin

Divinity: Original Sin (2014)

Divinity kommt dem von mir gewünschten Koop-Skyrim wohl am nächsten – zumindest was die Welt angeht. Diese ist weitläufig, gespickt mit fantastischen Wesen, interessanten Quests und vielschichtigen NPCs. Das Kampfsystem indes ist rundenbasiert, was dessen taktische Komponente nur noch verstärkt. Der Plot allein reicht für etliche Stunden gemeinsamen Spielspaßes.

Die ersten ein, zwei Kapitel sind besser als die weiteren im Verlauf des Spiels. Marcus findet Divinity schlechter als ich, weshalb wir es irgendwann komplett abgebrochen hatten. Trotzdem: Ich mag es sehr und bin speziell von den Koop-Rollenspielelementen ein Fan. Nur schade, dass es im Verlauf so nachlässt und auszufransen scheint.

Genre: RPG | Plattform: PC, PS4, XBox One | Art des Koops: Splitscreen | Steamlink | Amazonlink PS4

Bomberman

Bomberman 64 (1997)

Ähnlich wie Heroes of Might and Magic ist Bomberman ein Klassiker – allerdings ist sein Bart noch viel länger. Der erste Teil erblickte 1983 das Licht der Öffentlichkeit. Nicht alle Bombermans bieten die Möglichkeit zum Koop und längst nicht alle davon finde ich spielbar. Daher möchte ich mich hier auf die Version für den N64 beschränken. Man spielt Bomberman, der seine Kontrahenten mit Bomben in die Luft jagen muss und durch das Sprengen von Wänden Verbesserungen seiner Bomben erhält.

Bomberman begleitet mich schon seit meiner späten Kindheit, entsprechend nostalgisch gefärbt ist meine Kritik zum Spiel. Es spielt sich flüssig und spaßig; die einzelnen Runden sind kurz genug, dass man auch, wenn man früh dahingeschieden ist, sich nicht langweilen muss. Am schönsten ist es freilich, wenn man sich vor lauter Eifer seine eigenen Pixel in die Luft sprengt.

Genre: Action | Plattform: N64 | Art des Koops: Splitscreen | Amazonlink

Du magst vielleicht auch