Browsing Category : Literatur

(Hobby-)Autoren anwesend?


… dann ist vielleicht der Na(tional) No(vel) Wri(ting) Mo(nth), kurz NaNoWriMo, etwas für euch! Bei diesem seit 1999 jährlich stattfindenden Projekt schreiben die Teilnehmer  im November einen Roman. Zumindest 50.000 Wörter, denn das ist das eigentliche Ziel: Innerhalb dieses einen Monats pro Tag im Schnitt 1667 Wörter am Tag zu schaffen. Zu gewinnen gibt es … nichts. Bis auf die…

Read More »

[Kritik] Fireman


Autor: Joe Hill | Verlag: Heyne | Format: 940 Seiten, SC | Bestellen  „Feuer“ in Phantastikromanen interessiert mich brennend. Schließlich plotte ich gerade an einem Roman, dessen Protagonist ebenfalls recht feurig unterwegs ist (und bei dessen Nennung mir gerade siedendheiß einfällt, dass der NaNo bald beginnt. Wuwuwu!). Der Klappentext von Joe Hills neustem Streich „Fireman“ sprach mich daher naturgemäß sehr an. Ob der Funke auch beim Lesen…

Read More »

Aus Ton mach Wort – Musik als Schreibhilfe


Dinge, wegen denen ich das dringende Bedürfnis verspüre, auf der Stelle in die Tasten zu hauen und meine plötzlich sprudelnden Ideen in hoffentlich formschöne Worte zu kleiden: blutige Schlachtenszenen in Film und Fernsehen Joggen lange Bahnfahrten. Aber nur dann, wenn ich gerade nichts zu schreiben habe. Logisch. Musik Musik versetzt mich schnell in die jeweilige Stimmung oder auch in eine…

Read More »

Romane: Durch Wolfsaugen


Das Buch “Wolfsaga” von Käthe Recheis war, nach Ronja Räubertochter, mein zweites Lieblingsbuch überhaupt und zählt noch heute zu meinen erklärten Lieblingen. Geschichten, aus der Sicht der Tiere erzählt, finde ich äußerst faszinierend. Es ist eine Art “reale Fantasy” mit Charakteren, die einem zwar vertraut, und dennoch so fern sind. Diese Geschichten bieten eine differenzierte Sichtweise auf Themen, die man vielleicht…

Read More »

Gewinnt ein lesenswertes Stück Star Trek


Anfang übernächster Woche startet hierzulande die neue Star Trek-Serie „Discovery„. Grund genug, euch in Zusammenarbeit mit dem Verlag Zauberfeder ein Gewinnspiel rund um Star Trek zu präsentieren! Im Mai dieses Jahres hatte ich euch bereits das zu gewinnende Buch über die Star Trek Kostüme vorgestellt – hier könnt ihr es nun gewinnen. Was ihr dafür tun müsst? Einfach entweder hier, bei…

Read More »

[Lesetipp] Blogroman: Heimsuchung


Jule habe ich vor etwa 15 Jahren kennengelernt. Damals hat sie, unter anderem auch mit mir, in einem Rollenspielchat gespielt. Die Spiele waren in den allermeisten Fällen rein textbasiert, obwohl sie auf dem P&P Das Schwarze Auge wurzeln. Keine Würfel, nur das geschriebene Wort im Wechsel mit den anderen Mitspielern. Jules Texte waren immer länger, ausführlicher als die der anderen.…

Read More »

[Kritik] Der Weg des Inquisitors


Autor: Frank Rehfeld | Verlag: Blanvalet | Format: 480 Seiten, SC | Leseprobe | Bestellen  Ich muss gestehen, dass mich das Christentum nicht interessiert. Zumindest nicht in dem Maße, dass ich mir einen Roman zu diesem Thema antun würde. Mit diesem Buch allerdings war es irgendwie anders. Nicht etwa, weil es (Low) Fantasy ist, denn dass es sich um dieses Genre handelt verrät der Klappentext kaum. Auch das…

Read More »

[Teil 2] Vom Roman zum Videospiel: Das Buch als Quelle


Nachdem wir uns im ersten Teil mit Franchises, russischen und polnischen Roman und dem Horror beschäftigt haben, widmen wir uns im zweiten und letzten Teil der Fantasy, Humor, Dystopien und den alten Klassikern. Vieles davon ist tatsächlich überaus spielens- bzw. lesenswert!   Denkt man an Fantasy und auch an den Witcher zurück, vermutet man hinter einer Computerspiel-Adaption wahrscheinlich ein Rollenspiel.…

Read More »

[Kritik] Sieben Heere: Revolution


Autoren: Tobias O. Meissner | Verlag: Piper | Format: 416 Seiten, SC | Leseprobe | Bestellen  Seit Tagen schleiche ich um diese leere Seite herum, die sich hoffentlich in den nächsten Minuten füllen wird. Die Seite, die für die Rezension eines Romans bestimmt ist, den ich am liebsten weggelegt hätte. Nach der zehnten, nach der hundertsten und erst recht nach der dreihundertsten Seite.…

Read More »

[Teil 1] Vom Roman zum Videospiel: Das Buch als Quelle


Das gemeine Videospiel hat seinen Weg längst in die Bibliotheken unserer Städte gefunden. Harmlos steht es nur wenige Regale entfernt von Klassikern wie Moby Dick und Das fliegende Klassenzimmer. Und das ist auch richtig so! Neben den Gesellschaftsspielen, die man sich dort zumeist auch ausleihen kann, machen sie schließlich auch eine gute Figur! Manch Story eines Videospiels könnte man ohne…

Read More »

5 romantische Fantasy-Romane, die auch das härteste Herz erweichen können


Ich persönlich bin eher die Frau für’s Grobe. Ich mag Splatter, interessiere mich für das Kriegswesen realer wie fiktiver Welten und wenn ich Herzblut innerhalb einer Geschichte will, meine ich das tatsächlich im wörtlichen Sinne. Dennoch wage ich zuweilen einen Blick in romantischere Gefilde hinein. Dort, wo sich holde Maiden schmachtend in die Arme der barbusigen Helden schmiegen und jene…

Read More »

Star Trek Kostüme – interessanter als gedacht


Autoren: Paula M. Block / Terry J. Erdmann | Verlag: Zauberfeder | Format: 256 Seiten, HC | Leseprobe | Bestellen  Über 700 Episoden, 13 Kinofilme und verdammt viel verarbeitetes Nähgarn: Star Trek hat nicht nur etliche Jahre auf dem Buckel, sondern kann auch auf einen schillernden Fundus an Kostümen zurück blicken. Aliens wollten eingekleidet, Frauen wie Männer verschönert und ganze Völker charakterisiert werden!…

Read More »

7 lesenswerte Bücher für Gamer


Viele Gamer tun es regelmäßig und mit ausdauernder Leidenschaft. Morgens, abends, nachts, ja manchmal sogar in öffentlichen Verkehrsmitteln! Die Rede ist, wie es der Titel fast vermuten lässt, natürlich vom Lesen. Das Genre ist dabei nicht festgelegt, kann der gemeine Gamer ganz nach Fasson doch sowohl nach Fantasy, als auch Romantikliteratur und vielem mehr greifen. Hier möchte ich euch aber…

Read More »

Aller Anfang ist … Käsekuchen.


Eine leere Seite. Was für die meisten gar nicht so bedrohlich klingt ist für mich und viele andere Schreiberlinge der blanke Horror. Weiß und leer scheint die Seite am Beginn des Manuskripts sagen zu wollen: „Ha! Du hast noch nichts geschafft. Hörst du? Nichts! Und du wirst auch nie etwas schreiben. Niemals!“ Dann schwebt der Zeigefinger über der Tastatur, während man…

Read More »