Die Rückkehr der X-Men’schen Jean Grey alias (Dark)Phoenix

Phoenixe sterben immer mal wieder – doch der (letzte) Tod von Marvels Jean Grey alias eine der X-Men Phoenix liegt schon einige Jahre zurück und eine Auferstehung war noch nicht in Sicht. Bis jetzt.

Der Teaser-Trailer zur ab Dezember in den USA erscheinenden, 5-teiligen Reihe „Phoenix Resurrection: The Return Of Jean Grey“ gibt erste Einblicke in die Dramatik, die diese Auferstehung aus der Asche mit sich bringen. Es wird Veränderungen größeren Ausmaßes geben. Nur ob diese positiver oder negativer Natur ist, wird so schnell noch niemand sagen können.

Ich persönlich bin ein Fan Jean Greys und freue mich sehr auf diese kleine Reihe und bin gespannt, welche Veränderungen für das Marvel-Universum sich aus ihr ergeben werden.

Und was ist mit der Verfilmung „X-Men: Dark Phoenix“?

Im kommenden Jahr startet „X-Men: Dark Phoenix“ in den Kinos. Damit wird erneut eine der bekanntesten Storylines – die Dark Phoenix Saga – aus den Marvel Comics verfilmt. Jean Grey wird in dieser zu eine der mächtigsten Wesen im Universum. Und das bedeutet nicht unbedingt etwas Gutes: Während sie in den Comics in dezente Zerstörungswut verfällt, fokussiert sie sich in der Verfilmung „Der letzte Widerstand“ von 2006 allerdings eher auf einzelne Personen.

In einem exklusiven Interview mit dem Youtube-Channel That Hashtag Show verriet Regisseur Simon Kinberg jüngst ein paar interessante Details zur kommenden Verfilmung. Diese soll sich eng an die Comicvorlage halten und außerdem den Tod einer Hauptfigur durch den Phoenix beinhalten. Wer das sein wird, wurde natürlich noch nicht verraten.

Ich persönlich tippe dabei auf Mystique. Deren Schauspielerin Jennifer Lawrence wirkt in Bezug auf ihre Rolle im X-Men Franchise eher wankelmütig und es scheint, als wolle sie es ohnehin verlassen. Erfahren werden wir es im November 2018, wenn der Film in den Kinos starten wird.

Exkurs: Analyse der Gender-Repräsentation von über 34k Comichelden

 

 

Vielleicht interessiert dich auch ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.