[LARP] Auf den Spuren der Bracar Keltoi

Während ich wieder einmal unschuldig auf Facebook surfe – und zwischen Katzenbildern und Nerdcontent hin und hergerissen bin – stoße ich auf Vorher-Nachher-Bilder. Nein, gemeint sind keine mäßig interessanten Bilder von Stars und Sternchen, die entweder gerade 5 Gramm Fett verloren oder 10 Falten hinzugewonnen haben, sondern Bilder von blutüberströmten Kriegern. Um es vorweg zu nehmen: Faltencreme ist bei diesen Bildern nicht involviert.

Nein, vielmehr blicke ich entzückt auf die Bilder von LARPern, die ihre damaligen Ichs zeigen und in Kontrast zu den Gewandungen ihrer heutigen Selbst stellen. Frei nach dem Motto „Früher Hemdchen, heute gestandener Barbar“ präsentieren sich auf der Facebookseite der Bracar Keltoi derzeit die Mitglieder dieser an die 50 Mann/Frau starken Truppe. Das ist nicht nur amüsant bis imposant anzusehen, sondern ermutigt auch Neu-LARPer, sich der Thematik mal näher zu widmen. Es hat schließlich jeder einmal klein angefangen.

Vom Larp-Änfänger zum mächtigen Krieger!Heute stellen wir euch ein weiteres Mitglied aus Tyrion Nightfires Assassinen-Familie vor: Connorson, der Hemdchenkrieger!#throwbacklarp

Posted by Bracar Keltoi on Freitag, 16. Juni 2017

Beim Zeigen dieser Bilder wollte ich es eigentlich auch belassen. Plötzlich jedoch finde ich mich in einem Telefonat mit Se“Basti“an Böger wieder, seines Zeichens Althochkönig der Bracar Keltoi. Schnell fühle ich mich an alte, biergeschwängerte RP-Abende erinnert, während Basti über seinen Clan und das LARP erzählt. Ich bin da, wie ich leider zugeben muss, noch eine Jungfrau. Zwar habe ich eine Art Gewandung (wie man hier oder hier sehen kann … und auch hier. Hihi. Crossed Cossplay ftw.) doch taugt diese freilich nur für alkoholisierte Abende auf Mittelaltermärkten. Ich muss allerdings zugeben: Ich bin gehooked! Ich will auch brüllend und schwertschwingend über Wiesen rennen, Schaumstoff gegen Lederrüstung prallen sehen und mich mit dem Blute gefallener Schergen bepinseln! In mir lauerte schließlich schon immer eine blutrünstige Barbarin! Leser meines alten Blogs (RIP) wissen Bescheid.


Aber natürlich geht es hier nicht um mich, sondern um den Clan der Bracar Keltoi. Der ist wohl einer der bekanntesten und größten Deutschlands und das aus vollster Passion. Nicht nur sind die Mitglieder auf unzähligen Cons vertreten, sie proben auch fleißig in den Münchner Parks und laufen ein paar Kilometer. Regelmäßig. Manchmal. Denn, ja, wer ein waschechter Barbar sein und rüstungtragend kämpfen will braucht mehr Kondition als man für einen Gang vom Sofa bis zum Kühlschrank braucht.

Als Neumünchnerin habe ich nun tatsächlich Blut geleckt, denn Basti und seine LARP-Kollegen, die sich meist schon seit Jahren kennen und über den Freundeskreis rekrutiert haben, kommen tatsächlich auch aus dieser Stadt. Das schreit eigentlich geradezu nach einem Grillabend mit Odinstrunk, Met und mehr Met Bier!

Wie dem auch sei: Sehr gerne empfehle ich die knapp 45minütige Dokumentation über LARP mit den Bracar Keltoi auf DMAX und verweise auf die Facebookseite der Truppe, die auf mich zumindest spontan sehr sympathisch, da begeistert und unkompliziert, wirkt. Klick long and prosper!

Vielleicht interessiert dich auch ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*
Website