Äthiopische Superheldinnen: Tibeb Girls – የጥበብ ልጆች

Drei äthiopische Superheldinnen kämpfen seit kurzem für die Rechte der Frau. Dabei brechen sie Tabus und sprechen heikle soziale Themen wie geschlechtsspezifische Gewalt und Diskriminierung an. Es sind Heldinnen, die aus äthiopischer Sicht endlich wie „du und ich“ aussehen und mit denen sich die Kinder identifizieren können, da ihre eigene Sprache gesprochen wird.

Verantwortliche Kreativwerkstatt ist „Whiz Kids Workshop„, das fast nur weibliche Kreative beschäftigt und das unter anderem die preisgekrönte pädagogische Serie „Tsehai Loves Learning“ kreiert hat. In einem Land, in dem nur etwa 38% aller jungen Frauen Bildung erfahren, sind Comics ein gutes Medium um zur kulturellen Verschiebung in positiver Richtung und mehr Verständnis für die Mädchen des Landes beizutragen. Menstruation, Zwangsheirat, HIV, Unterdrückung – Themen, die dort in der Regel nicht in der Gemeinde, Schule oder auch nur der Familie besprochen werden.

„Most of the issues we are raising are not well discussed in the community or in school or in the house,“ she [Bruktawit Tigabu, Schöpferin der Serie] said. „So that is another inspiration to really break the taboo and give them a very entertaining, but also engaging way to talk about very serious subjects.“

Daneben wird Tibeb Girls auch als Comicserie und Radioshow veröffentlicht, eine zweite Staffel des Cartoons ist in Planung. Ich finde es faszinierend zu sehen, was für schöne Symbiose aus sozialem, politischem Engagegent und Comics/Popkultur entstehen können und hoffe doch sehr, dass sich die Serie durchsetzen wird.

Quelle

Vielleicht interessiert dich auch ...

Ein Gedanke zu “Äthiopische Superheldinnen: Tibeb Girls – የጥበብ ልጆች”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.