Meine TMNT-Sammlung

Klein – aber fein.

Ja, dies ist ein kleiner privater Blick in mein Nerdregal. Das aber natürlich hochwertig recherchiert! Oder so. Wir sind in den letzten Monaten dazu übergegangen, unsere Collections zu entschlacken. Vieles hat man nur, um es zu besitzen. Man sieht es sich nicht einmal mehr an oder freut sich, es zu besitzen. Es existiert schlichtweg – und nimmt Platz. Natürlich ist es irgendwie auch geil, große Sammlungen zu haben; es macht sich gut auf Fotos und irgendwie ist man auch stolz darauf. Je mehr man besitzt, desto nerdiger ist man. Könnte man manchmal zumindest meinen.

Wir nun haben eigentlich jedes einzelne Teil genommen und uns gefragt: „Macht uns genau dieser Besitz glücklich?“ Meistens ist es dann eher ein „Eh. Es gehört halt dazu, aber lesen werde ich es zu Lebzeiten vermutlich nicht mehr.“ Wie man es auch macht, solange man glücklich mit seinem persönlichen Lebensraum ist, ist alles im Lot. Doch zurück zu meiner doch stark geschrumpften Sammlung von Teenage Mutant Ninja Turtles-Stuff.

 

Comics behalten habe ich derer nur wenige. Alle, die ich von Panini besitze, da es sich um Rezensionsexemplare handelt. Das sind Die Nummern 6, 2 und 9. Schlecht sind sie keinesfalls, an ihnen mag ich vor allen Dingen, dass sie sich viel mit den Hintergründen beschäftigen.

Mein liebster aktueller Comic ist das Crossover mit Batman, das ich hier auch schon rezensiert hatte. Noch eine Ecke lieber habe ich allerdings eine Collection der ersten Comics. Dick und schwer und natürlich noch in Schwarz/Weiß. Die Folgebände muss ich mir beizeiten auch noch zulegen, kann aber noch etwas dauern.

Außerdem habe ich noch einen Kindercomic aus meinen 90ern retten können – leider habe ich von denen die meisten weggeschmissen oder verkauft. Schade, denn einige dieser Comics waren doch echt nett und haben vor allen Dingen für mich einen nostalgischen Wert.

Mein besonderes Schätzchen ist die Visual History, die die ganze Historie der Turtles anschaulich darstellt und kaum etwas vermissen lässt. Es gibt nicht nur interessante Einblicke in die Entstehungsgeschichte, sondern macht auch einen Abstecher in die Welt des Merchandise und lässt einen insgesamt hinter die Kulissen blicken.

 

Natürlich besitze ich derer alle. Also, alle die sich für mich zu besitzen lohnen. Das sind primär die aus den 90ern, sowie immerhin ein Animationsfilm. Ich liebe gerade die erste Turtlesverfilmung sehr und könnte mich stundenlang über ihre Vorzüge auslassen! Zudem handelt es sich um einen grandios passenden Cast, um einen eingängigen Soundtrack und um eine geschickte Humor-Düsternis-Symbiose.

Die DVDs zur 90er Serie besitze ich lediglich aus Nostalgiegründen. Früher habe ich diese Serie selbstverständlich gesuchtet, doch gut gealtert ist sie aus meiner erwachsenen Sicht leider überhaupt nicht.

 

Früher besaßen mein Bruder und ich etliche Actionfiguren. Über Shredder und seine Schergen bis zu Splinter, den Turtles und auch Sidekicks wie den Gecko, den ich mit seinem Skateboard immer besonders cool fand. Das weiterhin zu sammeln ist aber nicht so ganz meins und so beschränke ich mich nun hauptsächlich auf Leonardofiguren. Von denen gibt es übrigens ein ganzes Set! Damit könnte man solch eine Sammlung auch gut starten. Fürderhin habe ich noch den Shredder behalten, sowie den Turtlesvan.

Weiter natürlich noch zwei Kartenspiele und ein Brettspiel (Das Pizza Power Game), das noch aus meiner Kindheit stammt und derzeit im Regal liegt, ich also leider vergessen habe ebenfalls zu zeigen. Dammit! Das Spiel ist richtig gut! Nur echt mit dem Drehrad!


That’s it. Mehr besitze ich nicht. dabei bin ich ein Fan der Turtles! Aber keine Sorge: Sie haben immer einen Platz in meinem Herzen!

Vielleicht interessiert dich auch ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*
Website