Bratphoenchen of the Week #4: Über Frauen in Comics, die Psychologie vom Sandman und Magie im Rollenspiel

Jeden Sonntag tragen wir eine Liste derjenigen Artikel, Videos, Tweets und Internetshizzle zusammen, die wir als besonders sehenswert erachten. Sei es, dass sie besonders gut recherchiert, phantastisch geschrieben, lustig oder wissenswert sind. Den besten Link küren wir mit dem Goldenen Bratphoenchen; eine Auszeichnung, die selbstvesrtändlich einzigartiglich ist und nach dem sich jeder Contentmaker von Plätzchenbäckerin Sabine bis George R.R. Martin die Finger leckt! Logisch. Zudem werden die Gewinner des Goldenen Bratphoenchens auf einer gesonderten Seite nochmal präsentiert. Für die jeweils kommende Woche darf jeder selber entsprechende Links einreichen, x Augen sehen mehr als 4!

Eine kleine, aber sehr feine Sammlung lesens-, hörens- und sehenswerter Artikel, Podcasts und Videos ist diese Woche zusammengekommen. Es geht dieses Mal analytischer zu, die Beiträge sind in den meisten Fällen umfangreich und detailliert recherchiert.

 

  • Die Darstellung von Frauen in Comics
    Stephanie Lutz hält im Wiener Comicladen „Bunbury´’s Comics“ einen Vortrag über die Darstellung von Frauen in Comics, deren Geschichte und jetzigen Stand der Dinge. Den sehr interessanten Videomitschnitt gibt’s auf dem Youtubechannel des Ladens.
  • The Death of Sandman: A Psychiatric Reading
    Tade Thompson wagt für Tor.com einen analytischen Blick in die Welt von Neil Gaimans Sandman. Mit dem Fokus auf psychologische Aspekte werden die Charaktere und die narrativen Elemente näher beleuchtet, was natürlich Spoiler miteinschließt.

 

  • Spiele und Behinderungen: Interview mit Colin Barnes
    Im Zuge seines Themenmonats „Die Darstellung von körperlicher Behinderung in digitalen Spielen“ hat der Pixeldiskurs einen Podcast veröffentlicht, in dem die Disability Studies und Stereotype wie Repräsentation von Menschen mit Behinderungen in den Medien im Vordergrund stehen. Interviewed haben sie dafür Colin Barnes, Professor für Disability Studies und Gründer des Centre for Disability Studies.

 

  • Magie an allen Ecken und Enden: Der Abschlussartikel
    Über 80 Artikel wurden für das Januar-Thema „Verwunschen, verzaubert, verflucht“ des Karnevals der Rollenspielblogs geschrieben. Gloria fasst diese übersichtlich strukturiert auf ihrem Blog Nerd-Gedanken zusammen.

 

  • Die Geschichte der Kriminalbiologie
    Krimiautorin Julia Corbin schreibt auf ihrem Blog eine kleine Übersicht übner die Anfänge der Kriminalbiologie. Deren Geschichte reicht doch weiter zurück, als man gemeinhin denkt.

Und das goldene Bratphoenchen geht an…

 

Stephanie Lutz bzw. Bunbury’s Comics. Nicht nur das Video bzw. der Vortrag an sich sind spitze, auch die Sache an sich verdient es, beachtet zu werden! Comicrelevante Vorträge und Diskussionsrunden sollte es häufiger in Comicläden geben.

Vielleicht interessiert dich auch ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*
Website