Die 5 sehenswertesten Liebesbeziehungen in Filmen

Drüben bei der Ergothek lauert ein neues Thema für die „5 Besten am Donnerstag“, das da lautet: „Die 5 sehenswertesten Liebesbeziehungen im Film„, wobei explizit nicht nur nach Liebesfilmen gefragt wird, schließlich haben nicht nur jene interessante Beziehungen zu bieten! Oftmals sind es ohnehin eher die weniger kitschigen, die mir Gänsehaut verursachen.

Grundsätzlich bin ich auch kein Fan von Liebesfilmen, die dort beschriebenen Pärchen erscheinen mir oft zu oberflächlich, zumindest zu schnulzig. Überhaupt sind mir nur wenige Paare eingefallen, die ich generell erwähnenswert halte. Bei Serien sähe das anders aus, dort könnte ich auf Anhieb ein Dutzend nennen! Nicht, dass meine Kriterien so unfassbar unrealistisch wären! Ein tolles Paar ist für mich eines, das nicht nur in romantischer Liebe entbrannt ist, nicht nur sexuell auf einer Wellenlänge liegt, sondern gleichzeitig auch ein Team darstellt, man nicht nur Geliebte, sondern bester Freund ist. Man lacht gemeinsam, erlebt Abenteuer, stärkt sich gegenseitig den Rücken, erlebt Höhen und Tiefen.

Warum ich nun also nun gerade die folgenden 5 Paare vorstelle, erfahrt ihr jetzt!

Evan & Kayleigh (Butterfly Effect)

Wer den Film kennt, weiß natürlich, dass sie nicht innerhalb einer jeden Realität ein Liebespaar sind. Dennoch ist es die tiefe Liebe zu ihr, die Evan immer wieder das Schicksal ändern lässt. Seine Motivation war es stets, ihr ein gutes Leben zu ermöglichen und sie vor Schmerzen zu bewahren. Dass er letztlich ihre Gefühle zu ihm opfert ist sein letztes, selbstloses Geschenk an sie. Die Liebesgeschichte finde ich tatsächlich hochromantisch und daher sie als Paar – auch wenn sie nicht immer ein Paar sind – erwähnenswert.

April O’Neil & Casey Jones (TMNT)

Ihre Beziehung wächst im Laufe der ersten Verfilmung zusehends, aber dabei angenehm dezent. Von Sticheleien über gegenseitiges Anschnauzen bis hin zum ersten zaghaften Kuss ist es ein kleines Pflänzchen, das im Hintergrund der Handlung gedeiht. Es wirkt realistisch und am Ende irgendwie sehr innig, auch wenn man nicht viel davon mitbekommt.

Das alte Ehepaar (Titanic)

Man erfährt nicht viel über die beiden, sieht sie nur in zwei, drei Szenen. Vielleicht ist sie seine Geliebte, vielleicht haben sie eine furchtbare Ehe geführt oder sind beides Arschlöcher – man weiß es nicht. Was man jedoch erfährt ist von wunderschöner Tragik. Sie entschließen gemeinsam, angesichts des Sinkens der Titanic in den Armen des anderen zu sterben. Sie sind alt und lassen Jüngeren den Vortritt, versuchen nicht einmal, in ein Rettungsboot zu gelangen. Sie wollen gemeinsam sterben und suchen in den letzten Momenten die Nähe des Anderen, die tröstet. In dem Moment wirken sie wie ein tief liebendes Paar, das sich nichts sehnlicher wünscht, als den letzten Herzschlag mit dem Partner zu teilen.

Shrek&Fiona (Shrek)

Die im ersten Film gezeigte Liebesgeschichte zwischen den beiden Ogern finde ich nicht ganz so erwähnenswert wie den weitere Verlauf. Die beiden passen wie Arsch auf Eimer: Sie haben Spaß zusammen, machen gemeinsam Unsinn, würden alles für den anderen tun und haben doch auch mit dem Alltag einer Familie zu kämpfen. Es ist ein Paar, das auch außerhalb der bloßen Romantik großartig funktioniert und harmoniert.

Gaston & Gaston (Die Schöne und das Biest)

 

Kaum eine Liebe, die tiefer empfunden wird als die Liebe Gastons zu sich selbst. Die Blicke, die er sich zuwirft sind hochgradig amourös. Man reiche Gaston einen Spiegel, genug Handcreme und Taschentücher und schwupps, wäre er zufrieden. Den kleinen gedanklichen Seitensprung mit Belle verzeiht er sich sicherlich. ♥

Vielleicht interessiert dich auch ...

16 Kommentare bei “Die 5 sehenswertesten Liebesbeziehungen in Filmen

  1. Alright! Shrek und Fiona sind natürlich famos gewählt. Auch die anderen Vorschläge sind sehr kreativ. Buttefly Effect ist in dieser Hinsicht wirklich tragisch…

    • Überfordert?! Er würde einen Herzinfarkt erleiden so schnell würde es schlagen vor lauter Entzückung! ;D

  2. Wie immer eine Tolle Liste.
    Butterfly Effect. Echt gute Wahl. *Daumen hoch*

    Ich schaff das leider erst am Sonntag meinen Beitrag zu schreiben.

  3. Shrek und Fiona sind ein tolles Paar! 😀

    Bei April und Casey merk ich, dass ich viel zu lange keine Turtles mehr gesehen hab. Andererseits, warum sollte ich meine April mit so nem Typen in einer Eishockey-Maske teilen? 😮

  4. *Klugscheißmodus an* Das alte Ehepaar sollen glaub ich Isidor und Ida Strauss sein.

    Spontan würde ich Largeman und Sam aus „Garden State“ in den Ring werfen, aber soll ja Leute geben, die die beiden unrealistisch finden. Tss. Vielleicht sogar Hellboy und Liz in den Filmen.

    • Ja stimmt, hatte im Hinterkopf dass da was war.
      Garden State kenne ich nicht, aber mit Hellboy und Liz gehe ich konform!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*
Website