Geek Quest: Ich selbst als DSA 4.1-Charakter

Die aktuelle Geek Quest fordert dazu auf, sich selber als Held zu generieren, sei es nun via Videospiel, P&P oder was einem sonst noch so einfallen mag. Da meine Grafikkarte leider den Geist aufgegeben hat und ich momentan nur Solitaire zocken kann, dachte ich sofort an meine verwelkte Liebe „Das Schwarze Auge“. Flugs bandelte ich wieder mit ihr an, um mich mit zartem Tastenstreich nach Aventurien zu befördern.

Mittels altbekannter Helden-Software habe ich versucht, mich in das DSA’sche Korsett von Vor- und Nachteilen, Talenten und Eigenschaften zu zwängen, wobei ich wirklich versucht habe, realistisch zu bleiben. Nein, ich bin keine Orkin, auch wenn ich ab und an so wirke. So entschied ich mich für eine ordinäre mittelreichische Taugenichtsin und.. der Rest ist Geschichte.

Da ich es dezent dröge empfände, hier nun über meine Entscheidungen zu schreiben, habe ich das ganze auf Video gebannt. Die Frage, die sich da nun nur noch stellt: Habe ich mich auch hinreichend getroffen? Ich bin mir da nicht ganz sicher, denn so viele Nachteile, wie ich tatsächlich mit mir herum trage, kann man gar nicht auswählen. ich bin zutiefst ertrauert.

Wie würdet ihr als als P&P-Held aussehen?

Vielleicht interessiert dich auch ...

7 Kommentare bei “Geek Quest: Ich selbst als DSA 4.1-Charakter

  1. Rogolan is wie Kölsch. Ja ne is klar 😀 Übrigens kannst du bei der Helden Software nachträglich dein Aussehen und den Namen ändern. Ich glaube das ging unter Charakter bearbeiten…
    Ich hätte jetzt auch Lust, meinen Charakterbogen zu machen, befürchte jedoch dass das voll nach hinten losgeht xD Fingerfertigkeit 14 aber Unfähigkeit für Mechanik…. *hust*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*
Website