Geek Quest #2: Kulinarisches

Bevor wir mit der nächsten Quest starten werfen wir noch einen kurzen Blick zurück. Sieben wackere Recken haben sich für die Challenge „der Brief“ warm gemacht und ihre Feder gezückt! Herausgekommen sind derer also sieben Briefe, die ob ihres Fokusses unterschiedlicher kaum sein könnten.

Gloria fand zuerst vor Herzschmerz triefende Worte an SW:TOR, mit dem sie (noch?) eine Beziehung pflegt. Enttäuschung macht sich zwischen ihnen breit und münbdet nun in diesem Brief, der eine baldige Trennung vermuten lässt. Auf diesem Wege nochmal gutes Gelingen an euch beide!

Auch Alessandra adressierte ihren Brief an ein Spiel: Age of Wonders. Ihr Herz jedoch ist noch immer in flammender Liebe entbrannt. Ihre Beziehung hat sich während der Jahre verändert, doch ist dabei nie gänzlich in die Brüche gegangen. Dieser Liebesbrief ist da nur die logische Konsequenz!

Matze von der Welle Nedpol indes richtet sein Wort gleich an ein ganzes Jahr! Klagegesänge durchziehen seine Seiten, wenn er über die Blockbuster des vergangenen Jahres herzieht und selbst an Doctor Strange nichts zu finden scheint. Da kann 2017 nur hoffen, ihm wohlgesonnener zu sein, um nicht auch solch einen Brief im Kasten vorzufinden!

Wieder positiver gestimmt ist Marcus in seinem Liebesbrief an Star Wars. Sehr naheliegend, war 2016 doch gespickt mit Sahnestückchen des Franchises angefangen bei den Filmen über Comics bis hin zu den Witzen des Casts.

2016 schien das Jahr der Enttäuschungen gewesen zu sein, denn auch das Nerdlicht schreibt über eine Beziehung, die den Status „es ist kompliziert“ trägt. Von Perry Rhodan erhoffte er sich wohl wesentlich mehr und erklärt ihm daher die Trennung. Oder etwa doch nicht …?

Ich selber habe mich 2016 immer häufiger über ein bestimmtes Verhalten aufgeregt, das mich nun dazu veranlasst hat, dem Leidtragenden dieser Misere Genesungswünsche zu schicken: Dem Harley Quinn-Cosplay.

Der Merlin der Wortwerke findet für seinen Trennungsschmerz vom einst geliebten Captain Future schönstes Wortgespinst, das in Form eines sehr persönlichen Briefes daherkommt und auf eine glorreiche gemeinsame Zukunft hoffen lässt.

Endlich hast du dir den alten Ballast von der Leber weg geschrieben und kannst voller Tatendrang hinein ins Abenteuer starten! Schon kannst du das bedrohliche Knurren hören, das  sicherlich zum ersten Monster gehört, das es zu besiegen gilt! Doch halt! Das Knurren kommt von dir, genauer gesagt: Deinem Magen, der lautstark nach Gehör verlangt. Und richtig so! Ohne eine gute Basis lässt sich schlecht Oger schlachten! Also voran, früh isst sich, was ein wahrer Held werden will! Geh und brate dir dein eigenes, episches Mahl, junger Padawan!

Da ich selber gerade von Hunger geplagt bin, lautet die nächste Quest: Koche oder backe ein fiktives Gericht nach und schreibe darüber, bestenfalls mit Fotos! Das können die Zitronenküchlein aus Game of Thrones sein, irgendein abgespacetes Ale aus Star Trek oder der Portal Cake. Hauptsache, ihr wurdet von etwas Geekigem inspiriert und es sieht optisch ähnlich aus wie das Original. Ideen findet ihr bspw. auf Blog wie dem Geeky Chef oder in eurem erlesenen Haupte.

Zeit habt ihr bis zum 29.01. Guten Appetit!

Vielleicht interessiert dich auch ...

17 Kommentare bei “Geek Quest #2: Kulinarisches

  1. hmmm…. ich hätte nur eine Doctor Who Torte zu bieten, die meine Frau für mich gemacht hat. Gilt das auch?
    Den Brief habe ich ja leider verpasst… 🙁

    • Na klar!

      (Besser wär natürlich was ganz Neues, was du jetzt die tage selbst machst oder machen lässt, aber ich nehme auch die Torte 😀 )

  2. Yeeha, ich habe jetzt ein Rezept gefunden! Morgen abend trinke ich eine „Rory“. Das ist spät abends am 29.01. (23.45 Uhr), aber vielleicht zählt es noch mit rein.

      • Leider hatte der Supermarkt die benötigten Materialien nicht. Aber Du hast mich auf eine tolle Idee gebracht, ohne die Quest hätte ich nicht recherciert, ob man dazu ein Rezept findet 🙂 Danke

  3. Oh ich habs verpasst, schade, jetzt könnte ich vielleicht noch ein paar Sandwiches kredenzen um Joey aus Friends zu huldigen, aber ich denke, das zählt nicht. Für eine andere Challenge hab ich mal Mrs Lovett’s Meat Pies nachgemacht (nur ohne Menschenfleish…), aber aus mir unerklärlichen Gründen hatte ich vergessen euren neuen Blog in meinen Feedreader zu packen (jetzt natürlich nachgeholt) und deswegen hab ichs verpasst 🙁

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*
Website