Bratphoenchen der Woche – Mark Hamill

Wir könnten es heute auch „Geek of the Week“ nennen, denn unser Bratphoenchen der Woche geht dieses Mal an keinen geringeren als Mark Hamill himself.
Mark, geboren am 25. September 1951 und bekannt als Luke Skywalker, The Joker, Christopher Blair aus Wing Commander und vieles mehr hat es diese Woche gewaltig krachen lassen.

1: Mit seiner Show Pop Culture Quest hatte er uns am 09.01. zunächst einmal in seiner gewohnten Prankster Art gefoppt. Und zwar gewaltig.

Mit dem wunderbaren und völlig unverfänglichen Titelbild dieses Beitrags hatte er Werbung gemacht: „TOMORROW: Mark Hamill. Episode VIII. GET READY.“
Ein Schelm, wer da an einen Trailer, Teaser oder andere Neuigkeiten über Star Wars Episode VIII denkt, denn schließlich war es, wie Mark klarifizierte, lediglich ein Teaser für Episode VIII seiner Show: „Pop Culture Quest„.

You got me Mark und abertausende andere auch. Viele Seiten berichteten über die „Neue Hoffnung“ auf einen Teaser oder Trailer, wie z.B. Geek Tyrant.

Ich kann „Pop Culture Quest“ nebenbei nur empfehlen, da Mark seine Besuche bei Sammlern und Hobby-Geeks wirklich interessant und unterhaltsam gestaltet und gerne aus dem Nähkästchen plaudert, sammelt er doch selbst so allerhand. Um genau zu sein, sammelt er seit Jahren so viel, dass er keinen Platz mehr hat und nun lieber eine Show darüber produziert, um die Collectibles anderer zu sehen. Dies brachte ihn diese Woche auch zu einem Sammler, der Mark Hamill mit einem alten, bekannten Gegenstand konfrontierte, nämlich seinem Lichtschwert aus „Die Rückkehr der Jedi Ritter„.
Sein Feldzug begann zudem direkt in den DC Headquarters mit einem Besuch bei Jim Lee, was absolut sehenswert war.

Dies bringt uns zudem direkt zu Grund Nummer 2:

2: Der Trumpster ist zurück und vertont in markanter Joker Stimme die Tweets von Donald Trump!

Nachdem Donald Trump nun mehrfach über die Stränge geschlagen hat und seine Tweets sicherlich meist durch Niveaulosigkeit bestechen, hat sich auch Mark Hamill dieser Sache angenommen. Mark Hamill miemt seit Jahrzehnten nun die Stimme des Jokers in der animierten Batman Serie und nutzt diese Stimmgewalt nun, um die Tweets aus dem Hause Trump gebührend zu vertonen. Wer dazu ein Beispiel haben möchte findet dies hier bei HamillHimself.

Ich finde die Stimme des Jokers gibt den Tweets erst den richtigen Ton und ein erschütterndes Gewicht. Weil es viel zu wahr und korrekt klingt. Gänsehaut!
#WhereisourBatmannow?

Vielen Dank Mark. Du hast dir den Bratphoenix „redlich“ verdient!

Wenn ihr Tipps und Ideen habt, einen unfassbaren Fund gemacht habt oder auf Kuriositäten aus dem Netz aufmerksam machen wollt, dann immer her damit.
Wir schauen uns das gerne an und berichten vielleicht darüber.

Bis nächsten Sonntag.

 

Vielleicht interessiert dich auch ...

Ein Gedanke zu “Bratphoenchen der Woche – Mark Hamill”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.